Delta League
Acro League
Anfangs sahs noch gut aus, später wurde dann der task gecancelled

Tag 4:
Der Blick am Morgen aus dem Fenster sah vielversprechend aus. Wir schwangen uns also voll motiviert aus den Federn und waren heute sogar pünktlich um neun Uhr beim Headquaters. Der ganze Weltcuptross verschob sich anschliessend von Feltre nach Bassano. Diese Zügelte hätte eigentlich erst morgen stattfinden sollen, aber eben, Petrus wollte es anders haben.
Wir fuhren also mit den grossen Bussen nach Bassano auf den Cime di Grappa, den Oststartplatz.
Von vorneherein wusste man, dass man pressieren muss, da für den Nachmittag Überentwicklungen gemeldet wurden. Klar war, dass es SEHR labil ist und dass es einen SEHR schnellen Lauf geben wird.
Die Aufgabe schlussendlich: Speedrun über 70 Kilometer, Window open und Start ab 12.20 möglich, letzter Luftstart um 13.30.
Wir starteten also bei perfekten Aufwind raus und innert wenigen Minuten klebten fast alle unter der Basis. Die ersten Gruppen machten sich kurz danach auf den Weg. Eine Gruppe von ca. 45 Toppiloten warteten und warteten und starteten dann in der letzten Minute. (so wie gäng). Ich kam gerade von der ersten Boje zurück und flog wieder am Startplatz entlang (nach 20 geflogenen Kilometern) als die Jungs starteten. Mir war klar, dass sie mich bald einholen würden und so machte ich mich auf den Weg zur nächsten Boje. Um 14.30 wurde dann der Speedrun gecancelled. Schade!! Wäre ein race ausgeschrieben gewesen, hätten wir den Lauf stoppen und werten können und hätten auch früher starten können… aber eben, im nachhinein sind ja bekanntlich immer alle gescheiter.


Scheeli ist ja gestern auch nach Bassano gekommen und steht seinen Piloten tatkräftig zur Seite. Ein kleines Beispiel: Scheeli bietet Steve an, ihn am morgen mit seinem Auto nach Bassano zu bringen. Um elf stehen die beiden am Startplatz. Leider am gegenüberliegenden Berg, ca. 10 Kilometer von uns entfernt. Die Zeit läuft und während Steve beschliesst fliegend zu uns zu kommen, findet bei uns bereits das Briefing statt. Das Fenster wurde geöffnet und als die ersten Piloten abhoben, landet Steve am offiziellen Startplatz. Die Italienier, total verwirrt, wollen ihm den Schirm auslegen und Starthilfe leisten. Als er ihnen zuruft, dass er die Flugaufgabe noch benötigt, verstehen diese nur mehr noch Bahnhof. :-)
In der Hitze des Gefechtes findet sich dann doch Göldi und erledigt die nötigen Formalitäten. Steve programmiert noch schnell die GPS und startet wieder hinaus. Gottlob war es ein Speedrun und schlussendlich war Steve wieder im Rennen.

Heute Abend findet der Pilotenabend statt. Bilder davon gibt’s dann morgen oder übermorgen…
Leider haben wir hier Probleme mit dem Internet und so ist es fast nicht möglich Bilder von unserem Venedigausflug und den anderen Rahmenprogrammen auf die Site zu laden. Das holen wir halt nach, wenn wir in der Schweiz sind.
Also bis morgen. Das Wetter lässt zu wünschen übrig aber wir halten die Ohren steif und lassen uns die Laune nicht verderben :-)
P.S. Das Headquarters ist ja auch in der Birreria Heineken untergebracht...
also für Nachschub wäre gesorgt.

08 April 2004, Elisabeth Rauchenberger

(09 April 2004) Freitag: No way!»


Comments


Post a new comment:

Please log in to post a new comment.

[back]


  |   Login
SHV SwissOlympic
Paragliding Swiss League - SHV/FSVL - Seefeldstrasse 224 - CH-8008 Zürich - Tel. 044 387 46 80